Was ist ein Google Core Update?
Fast täglich aktualisiert Google seinen Algorithmus oder zumindest Teile davon. Die meisten Änderungen sind klein, so dass sie gar keine nach außen analysierbaren Auswirkungen zeigen. Doch manchmal werden auch große, sogenannte Core Updates durchgeführt. Diese großen Updates beziehen sich auf den Kern des Ranking-Algorithmus und haben meistens starke Veränderungen in den Google-Suchergebnissen zur Folge.

Jedes Mal gibt es etliche Gewinner und Verlierer aus denen versucht wird den Schwerpunkt des Updates zu identifizieren und eigene Maßnahmen abzuleiten. Unabhängig der qualitativen Verbesserungen der Suchergebnissen steht für Google auch die schrittweise Einführung des „Machine Learning“ in den Algorithmus auf der Agenda.

Google Core Update März
Das erste große Google Core Update im Jahr 2019 wurde am 26. März ausgerollt.
Von diesem Update waren überwiegend Medizin- und Pharma-Seiten betroffen. Die Auswirkungen bezogen sich im Schwerpunkt auf die qualitative Bewertung der Inhalte und hat teilweise auch Veränderungen aus dem Vorjahr wieder rückgängig gemacht.

Google Core Update Juni
Im Juni dieses Jahres wurde ein Core Update sogar erstmalig angekündigt, wie auf dem offiziellem Google Twitter Account nachzulesen war.

Oft betreffen die Google Core Updates spezielle Themengebiete. In der Vergangenheit waren es oft Medizin- und Pharma-Seiten. Im Juni war das Update aber breiter gefasst und betraf neben Content- und News. Seiten auch sogenannte YMYL (Your Money your live) Seiten.

Die meisten Auswertungen lassen darauf schließen, dass Backlinks im Algorithmus wieder einen höheren Einfluss haben und somit alte Seiten mit starker Marke aber leider auch häufig Spam Seiten nach vorne gespült worden sind.

Google Core Update September
Im September hatte es Google überwiegend auf das Themengebiet Reisen abgesehen. Aber auch die betroffenen Seiten des letzten Updates konnten wieder starke Schwankungen erkennen.
In vielen Fällen wurden die Gewinne und Verluste aus dem Juni wieder rückgängig gemacht. Deswegen ist davon auszugehen, dass dieses Update nur eine Aktualisierung der im Juni eingespielten Änderungen gewesen ist.

Fazit
Nach einem Google Core Update sollte niemand direkt in Panik verfallen. Oftmals dauert das Ausrollen eine gewisse Zeit und Veränderungen die direkt zu Beginn erkennbar werden sind 24 Stunden später wieder negiert. Die stetige Optimierung der Website sollte immer Priorität haben und nicht durch hektisch getroffene Entscheidungen ggf. Maßnahmen abgeleitet werden, die auch einen negativen Einfluss nehmen können.
Für den langfristigen Erfolg sollten sie immer die Suchintention Ihrer Nutzer in den Fokus stellen und sich an die Google Quality Rater Guidelines halten.